Loading color scheme

Ihre wichtigsten Qualifizierungen in der Sicherheitsbranche.
Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK)

 

Nach dem Berufsabschluss „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ können Sie – neben einen deutlich höheren Entlohnung – Führungsverantwortung übernehmen. Mögliche Aufgabenfelder liegen in der Objekt- oder Einsatzleitung.
Rahmenbedingungen der Berufstätigkeit
Kundenkommunikation
Sicherheitstechnische Einrichtungen
Angebot von Sicherheitsdienstleistungen
Planung und Umsetzung der Maßnahmen
Steuerung der Geschäftsprozesse
Aufgabenbezogene Vorschriften
Details:
 

ZIELGRUPPE
Beschäftigte aus dem Sicherheitsbereich, Arbeitssuchende, Unternehmen zur Mitarbeiterweiterqualifizierung, Soldat*innen auf Zeit

TEILNAHMEVORAUSSETZUNG
Mind. 4,5 Jahre Berufspraxis im Sicherheitsbereich, alternativ Umschulung

DAUER & UMFANG
720 UE in 24 Wochen

ZIEL/ABSCHLUSS
IHK-Abschluss „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“